zentraler
Men√ľknopf

Seit wir am Ortsteich in Bochum-Werne praktisch ein zweites Zuhause fanden und dort im letzten Sommer und Herbst fast t√§glich die Tiere beobachteten, fehlte niemals der Blick auf die Nilgans-Familie. Wenn wir, was ja h√§ufig vorkam, mit dem Fotografieren der Liebellen besch√§ftigt waren, erinnerte uns ihr Geschrei an ihr Da-Sein. St√§ndig waren sie besorgt um ihre Kinder, und wenn ein Hund vorbei kam, stie√üen sie ihre durchdringenden Warnschreie aus. Es w√ľrde mich nicht sehr wundern, wenn der L√§rm die Hundebesitzer nervte.


 Nilgans bei
Wikipedia

Im letzten Jahr hatten wir am Teich ein Familie mit vier K√ľken. Ein weiteres ist irgendwelchen Feinden zum Opfer gefallen - kein Wunder also, dass die Eltern so wachsam sind. Ich bewunderte sie, weil sie immer und immer sehr aufpassen mussten - und es taten. In diesem Jahr hat das Elternpaar nur ein Junges. Ob ihnen das bewusst ist und sie deswegen besonders aufpassen - keine Ahnung!

Die Nilgans stammt urspr√ľnglich aus Afrika. Die M√§nnchen sind etwas gr√∂√üer als die Weibchen.

Heimische Tiere

beobachtet und fotografiert von federleicht-leben

Wasservögel

Nilgans



 Startseite Wasservögel

Men√ľ
Heimische Tiere